Willkommen beim Umweltbüro für Berlin-Brandenburg e.V.

Sie finden uns auch auf Facebook.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Leitbild des Umweltbüros Berlin-Brandenburg e.V. azav_jpg_1

 

Aktuell: Praxisnahe Weiterbildung  im Umwelt-, Natur- und Klimaschutz für Frauen

Im Rahmen eines ESF - geförderten Projektes werden praxisorientierte Kurse im Themensegment Umweltschutz angeboten. Wir freuen uns, dass wir kompetente Dozenten aus Wirtschaftsunternehmen und mit europaweiten Erfahrungen gewinnen konnten.

Kursdauer: vom 09.03.2021 - 31.10.2021 incl. Praktikum

 

Das Projekt "Praxisnahe Weiterbildung im Umwelt-, Naturschutz- und Klimaschutz für Frauen" wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

 


Artikelbilder_3

 

leiste avaazz ubb

Weiterbildung im Umwelt-, Natur und Klimaschutz für Akademiker, Techniker und Studienabbrecher im Umweltrecht und Umweltprojektmanagement

Es werden praxisorientierte Kurse im Themensegment Umweltschutz angeboten. Wir freuen uns, dass wir kompetente Dozenten aus Wirtschaftsunternehmen und mit europaweiten Erfahrungen gewinnen konnten.

Die Teilnahme ist frei für alle Arbeitslose (siehe oben) mit Bildungsgutschein.  Die Kursdauer beträgt ca.3,5 Monate mit einer 30 h – Woche. Es schließt sich daran ein zweimonatiges Praktikum an.

Die Präsenzphase im theoretischen Unterricht ist täglich von 9.00-14.00 Uhr.

Kursdauer: vom 12.10.2020 – 26.03.2021 incl. Praktikum

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf zum:

Umweltbüro für Berlin-Brandenburg e.V.

Ueckermünder Str.3

10439 Berlin

Ansprechpartnerin: Ilona Winter

Tel./Fax 030 4213700

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

http://www.ubb.de

 

 

"Begegnungsgarten Biene und Tomate"

Wir bauen einen neuen Begegnungsgarten an einer Geflüchteten-Unterkunft in Berlin-Buch als Fortsetzung unseres bisherigen Gartenprojektes im AWO-Refugium Buch, für welches wir bereits im Rahmen der UN-Dekade Biologische Vielfalt im Sonderwettbewerb „Soziale Natur – Natur für alle“ ausgezeichnet wurden.


Nach der Corona-Epidemie hat sich unsere Gartensaison etwas verzögert, aber wir schaffen es dennoch, die Bienen heranzulocken und Gemüse zum Reifen zu bringen. Erst am 7. Juli konnten wir Erde in die Hochbeete füllen und hatten schon Helfer aus der Unterkunft beim Hochbeetbauen und Erdeschippen gewonnen. Eine schöne Wildblumenwiese existierte schon.

Der Garten wird unter ökologischen Gesichtspunkten bewirtschaftet. Wir verzichten u.a. auf Kunstdünger und chemische Pflanzenschutzmittel. Er soll eine grüne Oase für ein besseres Klima für alle Bewohner+innen werden.Wir freuen uns über jede Unterstützung! Wir benötigen Sämereien, Pflanzen, Gartengeräte, Erde, Unterstützung für die Öffentlichkeitsarbeit, für die Arbeit mit den Kindern, für die Organisation und das Management. Wir nehmen am PSD Wettbewerb teil, der am 8. September startet.

Link zum Plakat

Timeline mit Daten, Fotos und Video:

 

 Link zum Film