Projekt Pfandkaffeebecher  


Einführung eines Mehrweg-Poolsystems für Kaffeebecher

Worum gehts?

„Coffee to go“ ist hip, beliebt und unkompliziert.

Meist wird er praktischerweise in Einweg-Bechern angeboten.

Es gibt aber Alternativen zu Einweg-Bechern: Pfand- und Refill-Lösungen. Viele Cafés und Verkaufsstellen füllen schon in mitgebrachte Behälter Getränke ab oder/und bieten Pfandbecher an, die wieder zurückgenommen werden.

Hintergrund

Einwegbecher bedeuten leider auch große Müllberge, Verbrauch von Ressourcen sowie umweltbelastende Schadstoffe bei der Herstellung -  460.000 Becher täglich in Berlin!

Das hat den Gesetzgeber veranlasst, mit dem aktuellen Verpackungsgesetz  gegen zu steuern:

Ab 01.01.2023 ist es demnach Pflicht, Getränke in Mehrweg-Bechern anzubieten.

(EU - weit für alle gastronomischen Einrichtungen mit einer Fläche ab 80 qm und mehr als 5 Mitarbeiter*innen). Auch kleinere Verkaufsstellen müssen mitgebrachte Becher auffüllen, wenn Kunden das wünschen.

So hat die Wirtschaftsförderung der Bezirke Berlin-Pankow und Mitte die Initiative ergriffen, in einem ausgewählten Gebiet zwischen Mauerpark und Weinbergsweg ein Pilot-Projekt zu starten.

Werden Sie Teil einer Bewegung für eine nachhaltige und grüne Stadt!

Wie funktioniert das Pilotprojekt der Bezirke Pankow und Mitte?

Das Pilotprojekt richtet sich insbesondere an kleinere Verkaufsstellen, die keine Möglichkeit haben, die zurückgenommenen Becher zu spülen.

Hier sollen mit Unterstützung der Bezirke Lösungen gefunden werden; unter anderem wird ein zentrales Spülsystem für Pfandbecher geplant.

Grundlage dafür ist eine Bestandsaufnahme der gegenwärtigen Situation.
Dafür benötigen wir Ihre Mitwirkung und bitten Sie an dieser Umfrage teilzunehmen.


Vielen Dank!

 

Link zur Teilnahme von Verkaufsstellen an der Onlineumfrage

Eure Meinung ist gefragt: Onlineumfrage zu coffee-to-go

Du liebst Kaffee? Bei schönem Wetter am liebsten im Park oder morgens unverzichtbar auf dem Weg zur Arbeit.Kaffee geht immer und überall. Einwegbecher sind praktisch und noch überall präsent, erzeugen aber einen riesigen Müllberg und verschwenden Ressourcen. Du möchtest gerne genießen, ohne die Natur zu belasten?  Im Rahmen eines Pilotprojektes der Bezirke Pankow und Mitte starten wir eine Umfrage unter Kaffeetrinkern, damit auch eure Wünsche und Kritik miteinfließen, um ein einheitliches und wirkungsvolles Pfandbechersystem zu entwickeln.

Wir bitten um eure Mitwirkung, um die jetzige Situation einzuschätzen und ein funktionierendes Konzept zu entwickeln. Unter dem folgendem Link, könnt ihr an der Umfrage teilnehmen:

Link zur Onlineumfrage

Vielen Dank!